Top Ten Thursday #272

10 Bücher, die alle lieben, aber mir nicht gefallen haben

Ich hätte nie gedacht, dass ich das einmal sagen werde aber: Der Film war um einiges besser als das Buch. Von Anfang an konnte mich die Handlung nicht mitreißen. Die Kapitel waren alle sehr kurz und knapp geschrieben. Kaum fing es an spannend zu werden, war auf der nächsten Seite schon wieder alles vorbei.

 

Jeder schwärmt über Isaac Asimov und auch jeder kennt den Film I,Robot, der mit Hilfe dieses Buches entstanden war, aber ein solch langweiliges Buch habe ich noch nie zuvor gelesen. Nach jedem Kapitel habe ich mich gefreut, dass es endlich vorbei war. Für Technik-Fans ist es bestimmt sehr spannend zu lesen, aber für mich war es nur Zeitverschwendung. So hart es auch klinkt.

 

Ich habe "Stolz und Vorurteil" nie gelesen, aber wenn es so ist wie dieser Teil mit den Zombies, dann lasse ich es lieber. Die Kapiteln waren sehr kurz und knapp. Es konnte keine richtige Spannung aufkommen.

 

Wie schon bei "Ich der Roboter" war auch "Geliebter Roboter" leider eine langweilige Angelegenheit. Was sehr schade ist, da die Beschreibung immer mehr verspricht als was letztendlich eingehalten wird.

 

Alle haben mir immer von diesen Buch vorgeschwärmt und waren immer total entsetzt, als ich sagte, ich kenne das Buch nicht. Also habe ich es mir, ganz zur Begeisterung meiner Freunde, gekauft. Aber leider konnte mich das Buch nicht überzeugen. Schon das erste Kapitel hat mich ziemlich genervt. Mit dieser komischen Szene am Flughafen und diesen komischen Käse im Gepäck. Ist nichts für mich.

 

Ich fand die Geschichte einfach nur blöd und auch der Schreibstil konnte mich nicht fesseln. 

 

Ich war sehr enttäuscht von der Fortsetzung. "Ein ganzes halbes Jahr" hat mich so in seinen Bann gezogen. Das Buch war etwas ganz besonders, da es nicht so klischeehaft war und gezeigt hat, wie die Geschichte auch in der Realität vermutlich ausgehen würde. Aber der zweite Teil war leider genau das. Klischeehaft. Hätte es besser gefunden, wenn "Ein ganzes halbes Jahr" ein Einteiler geblieben wäre.

 

Ich kann diesen Buch einfach nichts abgewinnen. Ich verstehe auch nicht, warum alle so verrückt danach sind. 

 

Auch hier wurde mir immer wieder vorgeschwärmt, wie toll dieses Buch doch sei. Doch hat es sich sehr schnell als sehr langweilig und mühsam zum lesen herausgestellt.

 

Ich kann mich noch erinnern als ich mit diesem Buch bei der Kassa stand und mir die Kassiererin begeistern gesagt hat, dass sie dieses Buch schon drei mal gelesen hat und dass es sicher nicht das letzte Mal sein wird. Ich habe es nicht einmal bis zur hälfte durchgehalten. :-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0