Die Auslese - Nichts vergessen und nicht vergeben von Joelle Charbonneau

http://www.randomhouse.de/ebook/Die-Auslese.-Nichts-vergessen-und-nie-vergeben/Joelle-Charbonneau/Penhaligon/e431331.rhd

 

17,50€ (A), 16,99€ (D)

978-3-7645-3118-8

414 Seiten

Penhaligon Verlag              Gebunden

erschienen am 12.01.2015

 

                                                                            eBook:

                                                                            8,99€ (A,D)

                                                                                                     978-3-641-12332-1

                                                                            erschienen am 12.01.2015

 

 

 

Inhalt

Cia ist es gelungen die Auslese zu überstehen und in der Universität aufgenommen zu werden. Durch das Verabreichen eines Medikaments kann sich Cia nicht mehr an die Auslese und ihren Kampf ums Überleben erinnern. Aber immer wieder tauchen in ihren Träumen Erinnerungen an all die Toten die sie einmal gekannt hat auf. Cia muss unbedingt herausfinden ob ihre Träume die Wahheit sagen oder nicht. Noch dazu kommt jetzt der nächste gefährliche Teil ihrer Ausbildung. Nach eintreffen in der Universität muss sie gemeinsam mit den Erstsemestern eine Einweihung über sich ergehen lassen. Wer diese Einweihung nicht schafft wird von der Universität abgezogen. Niemand weiß so richtig was abgezogen genau bedeutet, aber die Studenten wurden nie mehr wieder gesehen. Und dann taucht auch noch Michal auf einmal auf und erzählt von einer Rebellion, die die Auslese für immer beenden soll.

 

 

Lesevergnügen

Das Lesevergnügen ist auch bei diesem Teil durch spannende Kapitel und überraschenden Wendungen wieder gegeben.

 

 

Ende

Nach diesem Ende hat man sofort Lust, den nächsten Teil zu verschlingen.

 

 

Cover

Das Cover zeigt Cia mitten in der Ruine eines nicht revitalisierten Gebietes.

 

 

Meine Meinung

Eine Spannende Fortsetzung des ersten Teils mit einen Ende dass man so nicht erwartet hätte. Obwohl ich sagen muss, dass mir der erste Teil ein wenig besser gefallen hat.

 

 

Bewertung


Kommentar schreiben

Kommentare: 0